Stellflächen-Pacht für Windräder steigt rapide

Marktkröfte bei der Arbeit: Aufgrund immer weniger geeigneter Flächen für Onshore-Windparks steigen die Pachtgebühren für Stellflächen rapide. In den windreichen Regionen Norddeutschlands erreichen diese mittlerweile neue Rekordwerte von bis zu 100.000 EUR pro Jahr und Windrad. Von den steigenden Preisen profitieren hauptsächlich Landwirte, die ihre Ackerflächen zur Verfügung stellen. In der Regel verlangt der Pächter 13 Prozent der Stromerträge. Bis vor kurzem lag das Maximum noch bei knapp 10 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: