Update Länderrisiko: 09.01.2009

Januar 10, 2009

In den vergangenen zwei Wochen seit Weihnachten ist die Volatilität an den Finanzmärkten etwas zurückgegangen. Daher haben sich auch die Gefahr der Zahlungsunfähigkeit fast aller Länder verringert. Im Schnitt ging die CDS-Prämie um etwa 10% zurück. Hier die Schlaglichter der aktuellen Länderrisikoliste: Den Rest des Beitrags lesen »


Asien hat Angst vor Dollar-Crash

Dezember 28, 2008

Ein Großteil der gigantischen Währungsreservern in Asien liegen in Dollars vor. Eine massive Abwertung des Dollars wird angesichts Obamas Gelddruckmaschine immer wahrscheinlicher. Damit sind natürlich auch die Rücklagen der Asiaten, die Früchte jahrelanger Arbeit, bedroht. Den Rest des Beitrags lesen »


Marshall-Plan für Amerika

Dezember 24, 2008

Die amerikanische Wirtschaft ist am Boden. Vielleicht nicht ganz so wie die deutsche nach dem zweiten Weltkrieg, aber tief genug um Akio Mikuni, Chef der japanischen Ratingagentur Mikuni & Co, dazu zu veranlassen nach einem Marshall-Plan für die USA zu rufen. Den Rest des Beitrags lesen »


Dollar-Crash (Update 22.12.2008)

Dezember 17, 2008

Wir haben es kommen sehen und davor gewarnt: Der Dollar hat zu einem Sturzflug angesetzt, welcher noch länger anhalten könnte. Der Dollar-Kollaps ist das Resultat von Obamas Notenpresse und der Nullzinspolitik der FED. Damit geben die USA den Status des Dollars als Weltreservewährung auf. Mit unabsehbaren Konsequenzen. Den Rest des Beitrags lesen »


Financial Times vergleicht Merkel mit Brüning

Dezember 15, 2008

Wir haben Steinbrück gelobt, aber Steinbrück und Merkel haben auch jede Menge Kritik geerntet für ihren Standpunkt gegen übermäßige Konjunkturpakete. Aber mit seinem Merkel-Brüning-Vergleich ist Wolfgang Münchau, Chefredakteur von Financial Times Deutschland, eindeutig zu weit gegangen. Was ist geschehen? Den Rest des Beitrags lesen »


US-Staaten geht das Arbeitslosengeld aus

Dezember 15, 2008

Das Arbeitslosengeld in den USA wird von den einzelnen Staaten ausgezahlt. Offenbar haben einige von denen in den Boomzeiten in ihren Arbeitslosen-Fonds nicht annähernd genügend Rücklagen gemacht für schlechtere Zeiten. Obwohl die Wirtschaftskrise nun gerade erst richtig losgeht, haben einige Staaten schon nicht mehr genug Geld in ihren Fonds, um die Arbeitslosen zu bezahlen. Wie soll das erst werden, wenn – wie zu erwarten – die hohe Arbeitslosigkeit länger anhält und sogar noch weiter steigt? Den Rest des Beitrags lesen »


Steinbrück unser Held!

Dezember 11, 2008

Der Ruf nach Konjunkturprogrammen hat derzeit Konjunktur. Im Abschwung, oder besser im freien Fall – könne nur der Staat als rettende Hand eingreifen und müsse die Wirtschaft mit zusätzlichen Ausgaben stützen, so die Rufe der Ökonomen. Sie unterscheiden sich fast nur noch darin, ob sie Steuersenkungen oder Ausgabenerhöhung bevorzugen. Dieselben Ökonomen übrigens, die uns teilweise über Dekaden das Hohelied der Staatsferne und des fiskalen Haushaltens geprediegt haben. Ausagebendisziplin gilt nicht viel in diesen Zeiten!

Und nun das: der sozialdemokratische Finanzminister der Bundesrepublik Deutschland, Peer Steinbrück, zeigt Rückgrat und Prinzipientreue. Er stellt in einem Interview mit der britischen Zeitschrift Newsweek fest: Den Rest des Beitrags lesen »


%d Bloggern gefällt das: