sozialistischer Realismus gestern und heute

Putin hat den Gashahn in der Hand, Putin erklärt uns unsere Wirtschaft, Putin möchte den Rubel als Reservewährung (siehe hier). Russland wird, nach einer kurzen Phase relativer Freiheit, der vernöcherten UdSSR immer ähnlicher. Auch in der Kunst:Sozialistischer Realismus gestern.

sozialistischer Realismus heute we proudly present: die Gazprom Hymne.

Wir empfehlen allen Anhängern von Schalke04, schonmal den Text auswenig zu lernen. Mit „Glück Auf!“ ist bald nicht mehr… Willkommen im Neokommunismus.

4 Antworten zu sozialistischer Realismus gestern und heute

  1. meatspace sagt:

    Da scheint mir ja einer ein Problem mit Russland zu haben… Und ich dachte schon, endlich ein freidenkender Blog Autor. Doch nix da.

    Putin ist ein intelligenter Mann und kein Idiot. Er hat so ziemlich Erfahrung und ich finde es positiv, wenn er seine Sicht der Dinge ausdrückt. Da kann man ruhig mal zuhören und versuchen das gesagte zu verstehen.

    Auch dann, wenn dies nicht dem konformen Einheitsbrei entspricht.
    Merke: In dieser chaotischen Zeit geht es darum, sich im Denken zu befreien. Dazu gehört auch, nicht reflexartig alles zu schubladisieren

  2. ketzerisch sagt:

    In dem Beitrag von sehrzynisch oben fehlen zwei Videos. Ohne die ist seine Meinung zu dem Thema etwas unkenntlich.

    Ich finde, dass Putin sicher ein sehr intelligenter Mann ist. Aber Intelligenz ist kein Gütemaß. Die Dinge, die er in Davos gesagt hat, sind völlig richtig. Nur leider richtet er sich selber nicht danach. Er hat Davos doch nur dazu genutzt, den westlichen Politikern (völlig zu recht) den Senf aus Brot zu schmieren, den er aus dem Westen in den letzten 10 Jahren immer hören musste. Das war seine kleine stille Rache, um den westlichen Politikern deren Heuchlerei zu offenbaren.

    So recht er damit hat, er ist hier natürlich auch heuchlerisch, weil er selbst autokratisch ist und die Politik des starken Staates verfolgt. Darunter werden die Russen am meisten leiden, insofern haben weder sehrzynisch noch ich ein Problem mit Putin, sondern die Russen.

    Gerade ein freidenkender Autor sollte mit einem Autokraten, der die Freiheitsrechte der eigenen Bürger beschneidet, ein Problem haben.

  3. inetk sagt:

    Ich würde ja jetzt gerne eine Übersetzung des Textes haben. Ist die Hymne eigentlich authentisch, oder ist sie am Ende nur Satire?
    Obwohl, die Frage könnte auch so lauten: Ist das Satire, oder ist das Realsatire?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: