Brent ICE future shows declining prices

Dezember 6, 2011

The current future curve of Brent oil contract on the Intercontinantal Exchange don’t particularly point into the direction of a future energy price shock. Sven years from now, oil is marked at 92.5 USD down from today’s 111.

Brent ICE Future Forward Curve

Brent ICE Future Forward Curve

Advertisements

Ölpreis wird fallen

März 28, 2011

Nach wie vor halte ich die Rohstoffe für überteuert. Die Zukunftsmärkte für Öl der Marke Brent sehen das auch so:

Brent-Öl in Backwardation

Brent-Öl in Backwardation


Krisenindikator: Öl dreht in Backwardation

Dezember 7, 2010

Wenn Öl in Backwardation ist, dann ist das in der Regel kein gutes Zeichen.

Forward Curve IPE Brent

Forward Curve IPE Brent

Es kann auf eine aktuelle Überhitzung der Weltwirtschaft hindeuten bei gleichzeitiger Markterwartung, dass dies sich in Zukunft ändert. Noch ist das nicht sehr steil, so dass keine Depression eingepreist ist, aber ich würde es als ähnlichen Krisenindikator ansehen wie eine inverse Zinskurve. Seit gestern Abend ist es wieder so weit.

[Update]

Ein Blog-Leser hat mich auf ein Paper zu dem Thema hingewiesen mit dem Tenor, dass Backwardation normal sei und a priori kein Grund zur Sorge. Das habe ich mir kurz angeschaut. Das Paper zeigt eine Grafik mit weak Backwardation, d.h. die Futurepreise sind diskontiert auf heute. Mit der Definition tritt Backwardation natürlich deutlich häufiger auf. Was aktuell haben ist strong Backwardation, also die Futurepreise sind auch ohne Diskontierung bereits unter den Spotpreisen. Die weak Backwardation zeigt das Paper so:

Weak Backwardation

Weak Backwardation

Wie man sieht, gibt es in dem Betrachtungszeitraum zwei Peaks in der Backwardation-Zeitreihe: 1985 und 1990. Dabei ist der Peak um 1990 viel stärker, weil er auch mit niedrigeren Zinsen diskontiert wurde. Dieser Peak ist aber auch genau mit einem BIP-Rückgang der USA verbunden:

BIP-Änderungen und Arbeitslose in den USA. Schattierter Bereich makiert Backwardation im Öl-Markt.

BIP-Änderungen und Arbeitslose in den USA. Schattierter Bereich makiert Backwardation im Öl-Markt.

Dass der einzige Rückgang des US-BIPs im Betrachtungszeitraum des Papers mit dem stärksten Backwardation im Ölmarkt einher ging, finde ich wenig beruhigend. Backwardation im Öl mag kein 100%-Indikator sein, aber er ist sicher ein schlechtes Zeichen.


Preis für WTI-Öl fällt weiter – kein Wunder

Dezember 14, 2009

Das Handelsblatt ist erstaunt über fallende WTI-Preise bei steigenden Brentpreisen. Das ist aber kein Wunder. Der Preis für WTI-Öl wird in Cushing ermittelt. Cushing ist der größte Öllager- und -umschlagsplatz der USA. Dort sind die Preise um den Jahreswechsel herum aber nicht effizient, da sie von der Steuer getrieben werden. Es gibt Bundesstaaten mit Öllagersteuer, die zum Jahreswechsel erhoben wird. Das führt dazu, dass alles Öl zum Jahreswechsel nach Cushing gepumpt wird, weil dort keine solche Steuer erhoben wird. Die Folge: niedrige Preise und hohe Lagerbestände bei WTI. Allzuviel sollte man darauf daher nicht geben.

Letztlich ist der Spotpreis für Öl sowieso nicht sonderlich entscheidend. Für Investitionsenscheidung ist der Forwardpreis wichtig und der ist nicht beeinflusst von kurzfristige Steuergesichtspunkten. Er ist auch nicht eingebrochen, sondern liegt bei rund 80 USD. Getrieben wird er von den mittelfristigen marginalen Ersetzungskosten (replacement cost) von öl. In der aktuellen Hackordnung der Ölproduktion ist der marginale Öllieferant Ölsand in Kanada und den USA. Die Kosten liegen bei ca. 80 USD, so dass der Preis bei gegebener Nachfrageerwartung als fair zu bezeichnen ist.


Der Wind ist der Atomkraft ihr Tod

Oktober 9, 2009

Ich habe es noch nicht erwähnt, aber ich habe die Branche gewechselt. Jetzt bin ich kein Banker mehr, sondern versorge Europa mit Strom. Daher lerne ich gerade die Strombranche mit ihren Eigenarten kennen und versuche den einen oder anderen Sachverhalt hier darzustellen. Heute: Warum Wind den Atomstrom teurer macht.

Den Rest des Beitrags lesen »


China kauft die Rohstoffmärkte leer

Juni 21, 2009

Letzten November wies ich darauf hin, dass der Ölpreis nicht wegen gieriger Hedge-Funds und anderen Finanzinvestoren bei 150$/Barrel stand, sondern weil China Öl eingekauft hat, als gäbe es kein morgen. Es sieht so aus, als wäre das wieder der Fall, nur nicht beschränkt auf Öl, sondern auf alle Rohstoffe die nicht bei drei auf dem Baum sind.
Den Rest des Beitrags lesen »


Ölkarte

März 1, 2009

Sehr schöne Karte, die zeigt wer wieviel Öl produziert und wer wieviel verbraucht. Oder besser verbrauchte – die Daten stammen von vor der Krise.

Ölweltkarte

Ölweltkarte

(Quelle)


%d Bloggern gefällt das: