A EFSF Leverage Increases German Guarantee

Oktober 24, 2011

There is a lot of talk going on the EFSF increasing its firepower by leveraging up the current total notional of 440 billion Euro. The politicians in Germany try sell this to the people by emphasizing that Germany’s stake in the guarantee will stay at 211 billion and that the German government will not increase this in any case.

Many commentators both in the media and blogs argued that, while the notional of the guarantee stay the same, the risk increases proportional to the leverage. I agree, but I would like to point out additionally that the notional of the German stake will also increase. Not explicitly in the contracts of course, but implicitly. Just like the countries, with the notable exception of Iceland, quickly guaranteed all debts of their banking system as soon insolvency was threatening, the countries will also ride to help the EFSF if it has solvency problems.

A leveraged EFSF will be the central pillar of the European debt pyramid. It seems virtually impossible to me that Europe will ever let it default. But preventing the EFSF default means putting more money on the table. Either now or later. Politician just choose later, because it circumvents the inconvenient tour de parliaments.

Werbeanzeigen

How to make Eurobonds work

August 16, 2011

The Lisbon Treaty formalised Jean-Claude Junck...

Junker, "My Name is Bond, Eurobond". Image via Wikipedia

The political pressure on Germany and other surplus countries within the Eurozone to introduce Eurobonds is constantly increasing. I’m not a big fan of Eurobonds without further political integration, but given the problems of the deficit countries, I fear we may not have the time to introduce a common democratic European government to orderly introduce Eurobonds. As I write this, Angela Merkel and Sarkozy just pleaded for a common European Economic Government. As Merkel’s CDU always cited this too as a prerequisite to the introduction of Eurobonds, I guess that the chances that we actually will get Eurobonds are increased, despite Merkel saying otherwise.

So the question addressed in this post is: Can Eurobonds work without further political integration and thus without creating a „transfer union“. Yes, that is possible.

Den Rest des Beitrags lesen »


CDU: Die Allmachtsphantasien einer Partei

Juli 2, 2009

Die CDU hat ein Regierungsprogramm. Es liest sich wie fast alle Regierungsprogramme: Wohlig warme Worthülsen, feelgood Sätze und ein wenig Programm im Subtext. Auffällig ist aber der Titel: „Wir haben die Kraft“. Da fühlte ich mich an eine Kultzeichentrickserie aus meiner Kindheit erinnert: He-Man and the Masters of the Universe. Den Rest des Beitrags lesen »


Wahlkampf: Steuersenkungen bringen Wählerstimmen

Mai 5, 2009

Das die CSU die überbordenden Staatsausgaben mit Steuersenkungen kontern will, dass berichteten wir bereits. In Bundeskanzlerin Merkel haben sie ja nun eine Verbündete gefunden. Auch sie hat einen untrüglichen Instinkt Wahlen zu gewinnen, statt vernünftige Politik zu machen.
Den Rest des Beitrags lesen »


Financial Times vergleicht Merkel mit Brüning

Dezember 15, 2008

Wir haben Steinbrück gelobt, aber Steinbrück und Merkel haben auch jede Menge Kritik geerntet für ihren Standpunkt gegen übermäßige Konjunkturpakete. Aber mit seinem Merkel-Brüning-Vergleich ist Wolfgang Münchau, Chefredakteur von Financial Times Deutschland, eindeutig zu weit gegangen. Was ist geschehen? Den Rest des Beitrags lesen »


Jesus im Juni geboren

Dezember 10, 2008

Der Spiegel schreibt: „Weihnachten müsste eigentlich im Juni gefeiert werden, glauben australische Astronomen. Anhand von Sternenkonstellationen haben sie das Geburtsdatum Jesu neu berechnet. Ergebnis: Jesus wurde am 17. Juni geboren – im Jahr 2 vor Christus.“. Netter Versuch, aber darauf fallen wir nicht rein… Den Rest des Beitrags lesen »


Commerzbank korrigiert Weltbild

Dezember 5, 2008

Vor recht genau einem Monat hat die Commerzbank uns erklärt, dass die Wirtschaftskrise nicht so schlimm wird wie 1929. Das war schon da aber schon wenig überzeugend. Nun hat sie ihr Weltbild ein wenig pessimistischer, und wie ich meine realistischer, werden lassen. Den Rest des Beitrags lesen »


%d Bloggern gefällt das: