Strompreisdifferenz teilt die deutsche Industrie

Oktober 25, 2013

Einem Bericht des Wirtschaftsmagazins „Capital“ zufolge sorgt die Strompreisdifferenz zwischen der deutschen Großindustrie und dem Mittelstand
für zunehmenden Unmut. Während der Strompreis aufgrund von Befreiungen beim Netzentgelt und der EEG-Umlage für Großverbraucher im ersten Halbjahr 2013 bei 6,4 ct/kWh lag, müssen mittelgroße Unternehmen durchschnittlich 12,8 ct/kWh bezahlen. Diese Differenz sei die größte in Europa und sorgt mittlerweile für Ärger innerhalb des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI). Der BDI fordert folglich die Bundesregierung zu einem schnellen Handeln und zur Lösung dieses Problems auf.

Werbeanzeigen

Energieinfrastrukturprojekt „Südlink“ startet.

Oktober 25, 2013

Unter dem Namen „Suedlink“ verbirgt sich eine 800 km lange Gleichstromübertragungsleitung zwischen Schleswig-Holstein und Süddeutschland zum Transport des überschüssigen Windstroms aus Norddeutschland in die Verbraucherzentralen Süddeutschlands. Verantwortlich für den Bau der Trasse sind die beiden Übertragungsnetzbetreiber TenneT und TransnetBW. Nach der Fertigstellung im Jahr 2022 soll die Gleichstromleitung zum einen von Wilster in der Nähe von Hamburg nach Grafenrheinfeld in Unterfranken sowie von Brunsbüttel nach Großgartach in Baden-Württemberg führen.


%d Bloggern gefällt das: