Roland Koch: Immer auf die Kleinen

Die CDU positioniert sich im Generationenkonflikt immer deutlicher auf der Seite der Alten und Rentner. Traditionell sieht die CDU in den Alten ihre Stammwähler – und zweifellos auch zurecht. Da nach den Rettungspaketen für diverse Staaten und Banken nun selbst der FDP aufgeht, dass Steuersenkungen nicht das Gebot der Stunde sind, fängt die CDU nun das Sparen an. Gespart wird natürlich nicht bei der eigenen Rentnerklientel, sondern bei den Kindern. Hamburg machte es vor und erhöhte den Eigenanteil bei den Kitagebühren. Da will Roland Koch nicht hinten anstehen und will auch bei der Kinderbetreuung einsparen.

Wir haben uns hier und da zu Projekten entschlossen, die möglicherweise sehr viel teurer werden als zunächst gedacht: etwa die Garantie des Betreuungsplatzes für Kinder unter drei Jahren. Wir müssen prüfen, ob das noch finanzierbar ist.

Ich begrüße es außerordentlich, dass die Regierung endlich mal prüfen will ob ein Vorhaben finanzierbar ist. Das hat sie bei der Bankenrettung und der Griechenland-Rettung und der Euro-Rettung schließlich nicht gemacht. Aber der vergleichsweise kleine Posten der Kinderbetreuungskosten wäre hier nicht der erste, welcher mir einfiele. Sinnvoller wäre es die Rentengarantie zu überdenken. Wenn Kitaplätze schon „nicht finanzierbar“ sind, was bitte ist die Rentengarantie? Aber das ist Koch egal, denn wer verprellt schon gerne die Stammwähler?

Update:
Auch die CSU in Bayern setzt nun bei den Kindern den Rotstift an. Schulbildung wird gemeinhin auch überschätzt.

Eine Antwort zu Roland Koch: Immer auf die Kleinen

  1. nigecus sagt:

    Roland Koch zeigt damit nur, dass er das mit der Yield Curve geschnallt hat. Demnach muss die Restlaufzeit von Roland Koch mit der Restlaufzeit seiner Wähler übereinstimmen, damit er sich keine Wählerstimmenrisiken einfängt.

    Außerdem ist für jeden bierschlürfenden Stammtischwähler klar, dass die jungen Leute eh nicht in der Schule aufpassen oder mindestens später alles wieder vergessen haben. Das wissen die nämlich aus eigener Erfahrung. Daher ist Schule vollkommen überflüssig. Prost.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: