Zwangs-Accept: SUPER-FAIL von Twitter

Wie User @odessa2 herausgefunden hat, kannst Du (oder konntest Du) mit „accept xxx“ jemanden dazu zwingen Dir zu folgen. Kurz nachdem er das getweetet hat, hatte er 0 Followers. Ich habe seinen Tweet retweetet und gleich auch Null Followers. Spreeblick hatte das ohne Retweet weitergeleitet und scheint seine Followers behalten zu haben. Ein krasser Fail von Twitter und eine äußerst arme Reaktion auf die Sicherheitslücke.

Update: Spreeblick ist jetzt auch bei 0+0. Laut Twitter sind es auch alle Accounts, weil der Bug gefixt wird.

Update: Twitter gibt an, den Bug inzwischen gefixt zu haben:

We identified and resolved a bug that permitted a user to “force” other users to follow them. We’re now working to rollback all abuse of the bug that took place. Follower/following numbers are currently at 0; we’re aware and this too should shortly be resolved.

Ich kann aber kaum glauben, dass dies ein „Bug“ war. Das hat doch jemand absichtlich da reinprogrammiert. Angesichts dessen stellt sich bei der Bug-Behebung doch nur eine Frage: Wie lautet denn das neue Schlüsselwort für das Zwangsfollowen?

Advertisements

4 Antworten zu Zwangs-Accept: SUPER-FAIL von Twitter

  1. War wohl eher ein Befehl, um Software zu testen, dass man vergessen hat zu deaktivieren. So etwas dauerhaft zu verwenden würde extrem schnell auffliegen. Oder glaubst du ernsthaft man würde es nicht merken wenn man zwangskonvertiert wird?

    • ketzerisch sagt:

      Und glaubst Du, dass die jetzt dies nicht mehr verwenden um Software zu testen? Jetzt muss man halt „sdfhsjd xxx“ schreiben. Das fällt nicht so schnell auf. Offenbar haben die kein eigenes Testsystem, um solche Dinge auszuprobieren.

  2. Wenn man auf einmal einem Autor folgt, den man vorher noch nicht mal kannte, fällt das auf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: