Inzucht: Die Taylor-Regel, die Fed und Inflation

Brad deLong hat einen interessanten Artikel über die Taylor-Regel. Die Taylor-Regel besagt, dass die Fed im Zeitraum von 1987 bis 1992 die Zinsen ungefähr mit 1,5 mal Inflation plus 0,5 mal Produktionslücke festgelegt hat. Diese Regel wird gerne von der Fed(!) dafür verwendet zu behaupten, dass die aktuellen Zinsen der Fed am besten bei -5% lägen und, weil das nicht geht, die Fed zu allerlei anderen Gelddruckmaßnahmen greifen sollte. John Taylor währt sich gegen diese Interpretation.

Zum einen sagt er, dass die -5% mit einer aktualisierten Formel von einem anderen Forscher ermittelt wird. In diese Formel geht die Produktionslücke mit fast 1 statt mit 0,5 ein. Glenn Rudebusch hatte diesen neuen Wert ermittelt auf eine Datenreihe von 1987 bis 2005. Zum anderen verlangt John Taylor die Verwendung von aktuellen IST-Daten Inflationsraten und Produktionslücken, während die Fed und andere in die Gleichung die erwartet Inflationsrate und Produktionslücke einsetzen und die Formel damit für Werte verwenden für die sie nicht geeicht ist.

Generell ist mir das ganze ziemlich suspekt. Extrem suspekt. Das die Fed die Taylor-Regel verwendet ist per se schon absurd. Die Taylor-Regel bildet ja vergangenes Verhalten der Fed nach und die Fed benutzt dies als Regel für sich selber? So nach dem Motto: Keine Ahnung was zu tun ist, sagt mir doch bitte was ich das letzte Mal gemacht habe, dass mache ich dann einfach noch mal. Das wäre ja vielleicht noch ok, wenn die Fed in der Vergangenheit richtig gehandelt hätte. Aber wir wissen ja inzwischen, dass die Fed die Zinsen viel zu locker hatte und damit eine Häuserblase aufgepustet hat. Dieses Fehlverhalten ist in der aktualisierten Form der Taylor-Regel nun aufgezeichnet und wird von der Fed als Benchmark verwendet? Mir schauderts.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: