Ludwig von Mises vs. Zentralbanker

Handelsblatt hat einen Artikel über Weltuntergangsfantasien der Weltwirtschaft und wiederlegt diese immer in kurzen Statements. Eine Fantasie ist diese hier

Die Theorie: Wenn eine Theorie stimmt, die vor allem in der Abgeschiedenheit von Internetforen und Börsenbriefen gedeiht, dann steht der nächste große Crash bevor. Der jetzige Aufschwung: Eine rauschende Party vor dem großen Knall! Die Untergangspropheten berufen sich dabei auf Ludwig von Mises (1881 bis 1973).

Der österreichische Ökonom beschrieb ein Phänomen, das auch als „Katastrophenhausse“ bezeichnet wird. Sie wird befeuert von der Angst der Anleger, ihr Geld könnte massiv an Wert verlieren, weil die Zentralbanken weltweit die Notenpresse anwerfen. Aus Furcht davor flüchten die Anleger deshalb in Sachwerte. Dies wiederum treibt die Preise für Aktien, Immobilien oder Gold in die Höhe – aber nur so lange, bis die Blase endgültig platzt.


Da ist nichts dran, meint das Handelsblatt. Grund:

Das ist dran: Die Crashpropheten berufen sich auf die Ereignisse zwischen 1922 und 1923, als die Inflationsrate in Deutschland rasant nach oben schoss. Am Ende stand eine Währungsreform. Vergleichbar ist das aber nicht. Die Notenbanken haben heute andere Instrumente und aus der Geschichte gelernt.

Ich halte mal einen Artikel aus der NZZ daneben:

Die Immobilienpreise in Chinas Grossstädten steigen trotz den bremsenden Massnahmen der Regierung kräftig weiter. Im Mai zahlte eine Kundin 483 000 $ für eine Vier-Zimmer-Wohnung nahe dem Finanzbezirk in Schanghai. Sechs Monate später wechselte eine ähnliche Wohnung im gleichen Gebäude für 615 000 $ den Besitzer.

Der Leser möchte selbst beurteilen, ob die Zentralbanken recht haben oder Ludwig von Mises.

Advertisements

2 Responses to Ludwig von Mises vs. Zentralbanker

  1. […] Krise II: Mises vs. Zentralbanker…Verlorene Generation […]

  2. […] wieder stark an. In China geschieht dies in den Metropolen mit einem absurden und klar nicht nachhaltigem Tempo. Aber auch Deutschland erlebt in den Top-Lagen einen von den niedrigen Zinsen getriebenen Boom der […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: