Großbritannien in Nöten

Der Spiegel hatte einen Artikel über die aktuelle Schrumpfkur der britischen Wirtschaft. Recht lesenswert aber eine Sache muss ich korrigieren:

Der wachsende Schuldenberg bringt sogar das Triple-A-Rating des Landes in Gefahr. Die Rating-Agentur Moody’s stufte die Bonität Großbritanniens und der USA am Dienstag als „belastbar“ ein, nur noch eine Stufe über „anfällig“ – am unteren Ende des begehrten AAA-Siegels. Einigen Analysten geht das nicht weit genug. „Die Fundamentaldaten sind düster und rechtfertigen die Ratings nicht“, sagte Citigroup-Analyst Mark Schofield gegenüber „Bloomberg“.


So wie die britische Zentralbank Geld druckt gehe ich nicht von einer Staatspleite aus. Im Gegenteil: die Schulden sollen offenbar weginflationiert werden. So wie Milliarden in die Wirtschaft pumpen und das Pfund abwerten, wird es Inflation gegeben, Armut, versäumten Strukturwandel und anämisches Wachstum, aber keinen Staatsbankrott.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: