Re: Überwachungsstaat

Wie man den eigenen Bürgern die Lust an der Demonstration austreibt, zeigt einmal mehr Großbritannien: Man notiert sich deren Autokennzeichen und verfolgt sie ab dann auf jeder Fahrt – regelmäßige Kontrollen eingeschlossen.

2 Antworten zu Re: Überwachungsstaat

  1. Hans Kolpak sagt:

    Wie es scheint, dienen Überwachungsarbeiten der Arbeitsbeschaffung für Behörden. Das Geld hierfür müssen die Steuerzahler aufbringen. Wir bezahlen für unsere eigene Bewachung.

    Wir beobachten voller Sorge das Aushöhlen von Gesetzen und Rechtsverordnungen, die vordergründig nichts mit Beobachten, Gängeln oder Bevormunden von Personen und Unternehmen zu tun haben. Ein schönes Beispiel liefert das Waffenrecht. Das Grundrecht der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 des Grundgesetzes) wird insoweit eingeschränkt, wenn ein begründeter Verdacht der unsachgemäßen Verwahrung von Schusswaffen vermutet wird.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: