Schweinegrippe-Impfung: Wie man die Bevölkerung (nicht) beruhigt

Es kochte ja übers Wochenende hoch, dass die Regierung einen anderen Impfstoff erhalten soll, als die Bevölkerung. Im Regierungsimpfstoff sind keine Wirkungsverstärker („Adjuvans“), eben jene Inhaltsstoffe, die Zweifel an der Verträglichkeit der Grippeimpfung für das gemeine Volk erzeugen. Nun gibt es erste Reaktionen von Politikern:

Wie man das Volk nicht beruhigt zeigt einmal mehr Schäuble:

Das Bundesinnenministerium hat die scharfe Kritik zurückgewiesen. Sie weise den Vorwurf der Zweiklassen-Impfung zurück, sagte eine Sprecherin von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) der „Berliner Zeitung“. Das Schäuble unterstellte Beschaffungsamt habe mit dem Hersteller Baxter schon vor vielen Monaten einen Vertrag abgeschlossen, der eingehalten werden müsse. Zum damaligen Zeitpunkt sei von möglichen Unterschieden der Impfstoffe noch keine Rede gewesen.

Hmmm. Also das Beschaffungsamt hat einen Vertrag geschlossen auf dessen Basis der Lieferant zwei verschiedene Impfstoffe liefert. Dies steht aber nicht im Vertrag drin. Trotzdem steht da drin, dass einer dieser Impfstoffe nur für die Regierung ist? Das ist doch völlig unglaubwürdig.

Ich stelle mir gerade vor: Beim Bäcker kaufe ich eine Tüte Brötchen, ohne abzusprechen was drin ist. Das geht. Das mache ich wirklich manchmal. Aber was gar nicht geht ist, dass ich dann zuhause sagen: Aber alle Mohnbrötchen sind für mich. Das hat der Bäcker gesagt. Völliger Quatsch, Herr Schäuble. Auch wenn es zwei Chargen gibt, zwingt keiner Sie diese nicht zu mischen. Man könnte den Impfstoff ohne Verstärker zum Beispiel schwangeren Frauen und kleinen Kindern zuteilen.

Besser machen es da Angela Merkel und Ulla Schmidt:

Laut einem Bericht der „Bild“ setzt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) trotz des für die Bundesregierung bestellten Impfstoffes auf ihren Hausarzt, von dem sie – wie jeder Bürger – den Massen-Impfstoff Pandemrix bekommen soll. Genauso hält es laut „Bild“ Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD): „Ich lasse mich mit dem Impfstoff impfen, mit dem auch die Bevölkerung geimpft wird. Der ist genauso wie die anderen zugelassen, sicher und wirksam.“

Das wäre tatsächlich ein Vertrauensbeweis. Nur wird keiner überprüfen können, was denen wirklich gespritzt wird.

Sowieso geht diese Impfstoff-Diskussion am Thema vorbei. Das Problem ist ja nicht, dass der Impfstoff mordsgefährlich ist, sondern das er unnötig ist. Die Schweinegrippe ist ja auch nicht gefährlich. Angst machen die Pharmakonzerne doch nur mit einer möglichen Mutation der Grippe, die sie zu einer gefährlichen Grippe machen könnte. Aber: Wenn es so weit ist, dann kann man sich immer noch impfen. Schließlich könnte die Mutation ja auch dazu führen, dass der aktuelle Impfstoff gar nicht wirkt. Genau deswegen gibt es doch jedes Jahr neue Schutzimpfungen für die normal Grippe.

Auch die aktuelle Diskussion zu speziellen Impfpräparaten für die Regierung kommt der Pharmaindustrie entgegen. Bestimmt kommt bald einer auf die glorreiche Idee doch der ganzen Bevölkerung das (mutmaßlich teurere) Regierungspräparat zu beschaffen. Sinnvoll wäre das natürlich immer noch nicht, aber der Volkszorn ist prima instrumentalisiert.

Update:
Hat ja nicht lange gedauert. Natürlich ausgerechnet die Grünen und die Linke, die sonst immer (zurecht) „Pharmalobby“ schreien, fordern:

Sowohl Grüne als auch Linke fordern, die breite Bevölkerung solle sich ebenso wie Spitzenbeamte und Politiker zwischen den verschiedenen Präparaten entscheiden können. „Diejenigen, die sich gegen die Schweinegrippe impfen lassen möchten, sollten die Wahl haben – genauso wie die Mitglieder der Bundesregierung“, fordert Jürgen Trittin.

Da das ganze ja kostenlos bleiben soll, fordert Herr Trittin also: „Die teuere Medizin für alle.“. Den US-Hersteller Baxter wird es freuen.

Advertisements

One Response to Schweinegrippe-Impfung: Wie man die Bevölkerung (nicht) beruhigt

  1. nigecus sagt:

    Muss man echt sagen, hat die Pharma-Lobby gut hinbekommen. Und 50 Millionen Probanden gibt es gratis dazu. Klasse!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: