NORD/LB: Die HSH Nordbank von morgen?

Ich berichtete ja schon mal, dass der Nord/LB-Vorstand Martin Halblaub während seiner Zeit bei der HSH Nordbank verantwortlich war für den Aufbau des Kreditersatzportfolios. Eben jenes Portfolio, aus dem die HSH Nordbank einen Großteil seiner Milliarden-Verluste in den vergangenen Jahren erlitt. Nun muss ich auf SPON lesen, dass die HSH Nordbank vermutlich auch Opfer von Betrug geworden ist. Auch das könnte der Nord/LB zu denken geben.

Spon schreibt:

Die angeschlagene HSH Nordbank kommt aus den negativen Schlagzeilen nicht heraus. Nach den bitteren Misserfolgen im Derivatehandel kommt jetzt möglicherweise auch noch ein Betrugsfall in der Londoner Niederlassung ans Licht. Das Institut hat bereits die Behörden eingeschaltet. Anlass seien bis ins Jahr 2006 zurückreichende unklare Geschäftsvorfälle, teilte die Landesbank am Mittwoch mit. Es bestehe der Verdacht auf Vermögensdelikte zu Lasten der Bank.

[..]

Finanzkreisen zufolge konzentriert sich der Verdacht auf einen ehemaligen führenden Manager der Niederlassung. Anlass für die seit Juni 2009 laufenden internen Untersuchungen sei der Eingang einer Zahlung von gut einer Million Dollar auf das Konto einer Briefkastenfirma auf den Kanalinseln gewesen, sagte eine mit den Vorgängen vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters. Der Vorgang sei aufgefallen, als die Verwaltung der Scheinfirma der Londoner HSH-Niederlassung eine Rechnung präsentiert habe. Die Revision der Bank habe daraufhin weitere Zahlungen überprüft, die von dem Konto auf den Kanalinseln regelmäßig in kleineren Beträgen abgeflossen seien. Die genaue Höhe des Schadens sei noch nicht bekannt. Die Landesbank wollte sich nicht zu Details äußern.

Die Welt weiß zudem noch zu berichten, dass der verdächtige Manager ein Spanier ist:

Offiziell wird der spanische Manager als Hauptverantwortlicher nicht genannt. Doch Informationen aus London bestätigen, dass es sich um den früheren Vizechef handelt. Der Mann war demnach wegen seiner komplexen Finanzkonstrukte umstritten. So sei er unter anderem federführend für falsch deklarierte Transaktionen verantwortlich, die 2008 eine deutliche Wertberichtigung notwendig machten.

Nun habe ich jemanden sagen hören, ein hochkarätiger Spanier, nennen wir ihn mal Sanchez*), hätte die Londoner Niederlassung der HSH Nordbank in Richtung Nord/LB verlassen. Dort arbeitete Sanchez jetzt unweit von Martin Halblaub. Gerüchten zufolge hat er übrigens auch die HSH Nordbank auf einen Millionenbetrag verklagt. Wie auch schon seinen vorhergehenden Arbeitgeber. Scheint so seine Masche zu sein. Ich weiß natürlich nicht, ob „Sanchez“ gleich dem Verdächtigen in den o.g. Artikeln ist, aber es ist nicht ausgeschlossen. Es wäre sogar eine nahe liegende Vermutung. Nord/LB pass bloß auf.

*) Sollte es Ähnlichkeiten mit lebenden Personen geben, so sind sie rein zufällig.

3 Antworten zu NORD/LB: Die HSH Nordbank von morgen?

  1. nigecus sagt:

    Ich finde solche Personalien sehr beunruhigend. Die Nord/LB hat unter Rehm nicht wirklich viel in Richtung „modern Finance“ gemacht (und ist mit klassischen Banking gut gefahren) und hat daher auch nicht unbedingt die Massen an starken Risikomanagern die ungünstige Entwicklungen unterbinden die von solchen Personalien verursacht werden. Man sollte vielleicht diese unter Umständen überlebenskritische Personalien einer Zeitung weiterleiten, sagen wir mal die Braunschweiger Zeitung … (die lesen nämlich sehr viele der kleinen Privatkunden der Nord/LB). Es wäre ja auch zum Selbstschutz dieser Personalien …

  2. […] noch der Hinweis in den Medien, dass Sanchez weiterhin aktiv ist. Derzeit ist <a href="„>Luis Marti-Sanchez hochrangiger Manager bei der Nord/LB. Lustig finde ich auch Sanchez’ Seite bei Spoke. Da wird unter Co-Workers ausgerechner […]

  3. […] HSH Nordbank-Betrüger, Luis Marti-Sanchez, bei der NORD/LB arbeitet. Damit sind entsprechende Meldungen in diesem Blog von vor einer Woche bestätigt worden. Bleibt eigentlich nur noch ein unbestätigtes […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: