Update: Sterblichkeit der Schweinegrippe

Seit dem Frühjahr vermuten wir, dass die Fatalität der Schweinegrippe nicht höher ist als die der anderen Grippen auch. Diese Ansicht müssen wir jetzt leicht konkretisieren: Wahrscheinlich ist die Sterblichkeit der Schweigrippeinfizierten, sogar kleiner als bei einer normalen Grippe.

Das Rober-Koch-Institut gibt die Fatalität der normalen Grippe mit 20.000 Toten bei 5 Millionen Infizierten an pro Jahr an. Macht 0,4%. Der Verlauf der Schweinegrippe-Infektionen und -Toten, lässt auf einen ähnlichen Wert schließen:

Entwicklung der Schweinegrippe. Quelle: Wikipedia, Creative Commons

Entwicklung der Schweinegrippe. Quelle: Wikipedia, Creative Commons

Die Zahl der Schweinegrippe-Toten pro Infizierten liegt dabei bei ungefähr 0,5%. Nun ist es aber so, dass die Zahl der Grippetoten in Deutschland durch das Robert-koch-Institut vermutlich überschätzt wird. Da die Anzahl nur mit statistischen Verfahren gemessen werden, werden auch alle Toten durch gewöhnliche grippale Infekte der Grippe zugeschlagen.

Das ist bei der Schweinegrippe anders. Dort sind alle Toten bestätigt. Nur die Zahl der Infizierten ist vermutlich viel zu klein. Die Grippe verläuft in vielen Fällen so mild, dass die Infizierten dies kaum bemerken.

Wie hoch die Sterblichkeit damit letztendlich ist, kann ich nicht sagen. Aber sie so aus, als ob man sich mehr vor der normalen denn der Schweinegrippe fürchten sollte. Oder noch besser: gar nicht.

Update:
Vor diesem Hintergrund sollte man sich gut überlegen, ob eine Impfung gegen Schweinegrippe sinnvoll ist. Zum einen bedeutet dies unnötige Kosten für das Gesundheitssystem (böse Zungen behaupten, dass dies genau das Ziel der Hysterie ist) und zum anderen ist die Impfung unter Umständen auch nicht völlig ohne Nebenwirkungen. Ich werde meine Familie wohl nicht impfen lassen.

Update2:
Eine der möglichen Nebenwirkungen ist übrigens das Guillain-Barré Syndrom (GBS). 1976 wurde in den USA eine Massenimpfung gegen eine Schweinegrippe abgebrochen, nachdem 500 Geimpfte an GBS erkrankten und 25 an der Impfung starben. Von den Ungeimpften starb nur einer. (Quelle)

Update 01.08.2009:
Jetzt berichtet auch Spiegel-Online von den zu erwartenden Nebenwirkungen einer Schweinegrippe-Impfung. Bei geringem erwarteten Nutzen.

Artikel twittern
Advertisements

10 Responses to Update: Sterblichkeit der Schweinegrippe

  1. Tom sagt:

    Der ganze Hype um die „Schweinegrippe“ in meiner Meinung nach eh nur eine geschickte Marketing-Aktion der Pharmaindustrie.

    Zieht ja auch wie man sehen kann – Deutschland z.B. kauft 50 Mio. Dosen des Impfstoffes…

  2. cox sagt:

    RETTUNGS-SCHIRM für die Banken…
    ABWRACK-PRÄMIE für die Autobauer…
    SCHWEINE-GRIPPE für die Pharmaindustrie…
    Die nächste STEUER-ÜBERHÖHUNG kommt schon bald & die DIÄTEN steigen gleich mit…versprochen…wovon sollen die armen Politiker sonst leben frag ich EUCH???

  3. Thomas sagt:

    Ich denke nicht, daß die Pharmafirmen die Hysterie schüren. Scheint mir eher so zu sein, daß die Medien die Sache aufbauschen. Gestern in der U-Bahn las mein Sitznachbar die Münchner Abendzeitung (oder vielleicht war’s auch die tz). Den nicht zu übersehenden Schlagzeilen zufolge steht die Welt vor dem Untergang, weil wir jetzt alle innerhalb weniger Wochen die Schweinegrippe bekommen, und weil es nicht genug Plätze auf Intensivstationen gibt, kann uns rein nichts mehr retten. Oder so ähnlich.

  4. Tom sagt:

    Klar wird das von den Medien – aber schau Dir mal an was dadurch für ein Markt entsteht…

  5. cox sagt:

    Ach ich hab vergessen…
    Die RÜSTUNGSINDUSTRIE bekommt natürlich den Iran.

    Viel spaß damit, hoffentlich bleibt er den Kriegstreibern im Halse stecken!!!

  6. […] Sterblichkeit der Schweinegrippe […]

  7. […] Artikel auch die Schweinegrippe, mit dem Fokus sich dagegen impfen zu lassen. Bezüglich des Unsinns der Impfung wird kein Wort verloren, auch wenn die Impfung hier ja fast ein halbes durchschnittliches […]

  8. […] Das Problem ist ja nicht, dass der Impfstoff mordsgefährlich ist, sondern das er unnötig ist. Die Schweinegrippe ist ja auch nicht gefährlich. Angst machen die Pharmakonzerne doch nur mit einer möglichen Mutation der Grippe, die sie zu […]

  9. […] Das Problem ist ja nicht, dass der Impfstoff mordsgefährlich ist, sondern das er unnötig ist. Die Schweinegrippe ist ja auch nicht gefährlich. Angst machen die Pharmakonzerne doch nur mit einer möglichen Mutation der Grippe, die sie zu […]

  10. […] Sterblichkeit der Schweinegrippe […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: