Finanzkrise: Die schwedische Lösung

Man liest immer mal wieder über die Schwedische Bankenkrise Anfang der Neunziger. Die Story geht dann immer so oder so ähnlich: „Schweden hat die Banken nationalisiert, die Bilanzen aufgeräumt und dann mit die Banken mit Gewinn wieder verkauft.“. In der Geschichte werden ein paar Punkte ausgelassen, die ich für die Diskussion der Finanzkrise im PiratenWiki zusammengestellt habe:

Zur Schwedischen Lösung gehörte auch eine kräftige Abwertung der Schwedischen Krone. Die Krone fiel von ca. 6 SKR/USD auf 8 SKR/USD in einem halben Jahr von 09/1992 bis 02/1993.

Wechselkurs Schwedische Krone zu US Dollar

Wechselkurs Schwedische Krone zu US Dollar

Es stellte sich eine entsprechend hohe Inflation ein. Sie Rate stieg von 2% Mitte 1992 auf 5% Mitte 1993. Zudem wurde die Hyperinflation von 10% und mehr um 1990 herum im Nachhinein gerechtfertigt. Das hat die Kosten der Finanzkrise auf die Bürger abgewälzt, die keine Anlagen haben und im wesentlichen von ihrem Humankapital (Arbeiter) oder nominal fixe Ansprüche (Arbeitslose, Rentner) haben. Fein raus waren die Bürger mit hohem Anlagevermögen und Schulden (Hausbesitzer, Firmenbsitzer, aka „die Reichen“). Diese „Lösung“ wünsche ich mir explizit nicht. Ich habe Mitte/Ende der 90er in Stockholm gelebt. Die Mülleimer nach Pfandgut durchfühlenden Rentner würde ich in Deutschland ungern sehen.

Es ist fraglich, ob die schwedische Lösung in Deutschland überhaupt replizierbar ist. Die EZB müsste bei der Euro-Abwertung und Inflationserhöhung mit machen und damit gegen ihren Auftrag verstoßen. Falls sie nicht kooperiert, würden die Staatsschulden schwer zu tragen.

3 Antworten zu Finanzkrise: Die schwedische Lösung

  1. Dome sagt:

    Es ist fraglich, ob die schwedische Lösung in Deutschland überhaupt replizierbar ist.

    Würde ich bezweifeln … wir sollten lieber eigene Wege in den Zeiten der „Krise“ gehen …

  2. MaxR sagt:

    Die Mülleimer nach Pfandgut durchfühlenden Rentner kann man aber in Deutschland bereits sehen.
    Eine Folge des Einwegpfndes?

  3. ketzerisch sagt:

    @MaxR

    Einwegpfand ist sicher eine notwendige Bedingung, dass man etwas im Mülleimer finden kann. Damit den Mülleimer auch jemand durchsucht, muss noch ein akuter Geldbedarf dazu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: