Gästebuch des Bundespräsidenten: zensiert oder nur lahm?

Geht es nur mir oder anderen auch? Mein Eintrag im Gästebuch des Bundespräsidenten ist immer noch nicht freigeschaltet. Angesichts der Tatsache, dass kein einziger Eintrag seit dem 19.06.2009 freigeschaltet wurde, stellt sich die Frage: Zensieren die oder sind sie einfach nur langsam in der Freischaltung? Das Wochenende ist jetzt vorbei. Ist der Freischalt-Beamte krank?!?

Update 22.06.2009: Den ganzen Montag ist kein einziger Beitrag freigeschaltet worden. Wir bleiben am Ball…

Update 23.06.2009: Zehn ausgewählte Beiträge aus der Zeit vom 19.06. bos 23.06. wurden gegen Abend freigeschaltet. Neun gegen das Zensurgesetz und einer wegen des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan. Es sind offenbar aber nicht alle Einträge gegen das ZugErschwG veröffentlicht worden. Jetzt fände ich es schon interessant, zu wissen was die Auswahlkriterien waren. Meiner und mindestens der von bravo56 fehlen und meiner war nett, höflich und mit passender Etikette formuliert.

Update 24.06.2009: Heute wurden drei weitere Einträge freigeschaltet. Einer vom 23.06. und zwei vom 24.06. Gibt es noch mehr vermisste Einträge? Nach Alexa müsste das Gästebuch 5000 bis 6000 Besucher täglich haben. Wenn davon 1% einen Eintrag hinterließen, so wäre das 50 bis 60 Einträge pro Tag. Das ist auch für einen Freischaltungsbeamten machbar. Es gabe am 24.06. nur drei Freischaltungen. Vermutlich werden also weniger als 10% aller Einträge freigeschaltet. Schade. Was soll damit bezweckt werden?

Update 25.06.2009: So, jetzt wird es noch merkwürdiger. Heute sind mal wieder keine Einträge hinzugekommen. Aber dafür sind ein paar entfernt worden. So wie ich das überblicke sind nur Einträge gegen das Zugangserschwerungsgesetz entfernt worden. Der Protest gegen das Gesetz (4 Einträge, davon einer uneindeutig) erscheint im Gästebuch nur noch als einer von vielen – neben Afghanistan (3 Einträge) und Überwachung im Allgemeinen (1 Eintrag) und Iran (1 Eintrag). Das war gestern noch deutlich anders. Wieso wurden Gästebucheinträge gegen das Gesetz gelöscht und noch viel mehr erst gar nicht angezeigt?

8 Antworten zu Gästebuch des Bundespräsidenten: zensiert oder nur lahm?

  1. bravo56 sagt:

    Der Gästebuchbeaufragte ist wohl aus dem verlängerten Wochenende zum Dienst gekommen. Leider sind ihm auf dem Weg vom Drucker zur Schreibmaschine einige der ausgedruckten Gästebucheinträge (darunter auch meiner) zu Boden gefallen. Die konnte er dann nicht mehr abtippen und per Post ins Internet schicken.

  2. Richter169 sagt:

    Es gibt einen Kontaktknopf oben, da wird die Mail direckt ins Büro geschickt. Die Entscheiden ob Köhler die Mail bekommt oder nicht. Seine private Mailadresse ist leider nicht mehr dabei.

    Bis dann
    LG von richter169

  3. Karel74 sagt:

    Ging mir auch so, alles in meinem Blog nachzulesen http://www.Karel74.beeplog.de

  4. M. Ensch sagt:

    Ja, das ist mir heute Mittag auch aufgefallen. Es gab ne Menge Kommentare von Netzmenschen und die sind dann ganz plötzlich verschwunden. Meiner ist nie erschienen, obwohl ich sehr höflich und fast schleimerisch war. Ich bin ein wenig perplex muss ich zugeben.

    Grüße!

  5. […] aufgefordert in seinem Gästebuch einen entsprechenden Eintrag vorzunehmen. Am 22.06. war noch keiner der Einträge im Gästebuch erschienen. Am 23.06. wurden dann zehn Einträge freigeschaltet: Neun gegen das Zensurgesetz und […]

  6. Heiko C. sagt:

    Hm. Wenn er gleich zensieren wollte, hätte er doch alle Einträge löschen lassen, oder? Vielleicht dachte nur ein Mitarbeiter das sei etwas zu viel des Guten, und dass die anderen Anliegen, wie die Soldaten aus Afghanistan abzuziehen dabei untergingen.

  7. ketzerisch sagt:

    Scheint so zu sein: Siehe Update hier.

    Aber wenn eine staatliche Stelle festlegt, welche Themen wichtig sind, dann ist das für mich Zensur. Wäre das ein privates Blog, so hätte ich damit kein Problem. So finde ich es zu mindestens anrüchig. Besonders, dass veröffentlichte Artikel im Nachhinein wieder gelöscht wurden. Hier wolte jemand offenbar dem Thema weniger Gewicht verleihen.

  8. […] um das Online-Gästebuch von Bundespräsident Horst Köhler. In verschiedenen Blogs sind jetzt Vorwürfe laut worden, dass die zuständigen Mitarbeiter im […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: