Staatshilfen für Krankenkassen

Handelsblatt:

Die gesetzlichen Krankenkassen drängen auf zusätzliche Steuerzuschüsse in Milliardenhöhe. […] Die Kassen begründen ihre Forderung damit, dass sie in der Krise nicht schlechter behandelt werden dürften als andere Teile der Wirtschaft.

Eine bessere Begründung braucht man heutzutage wohl nicht mehr.

Advertisements

4 Responses to Staatshilfen für Krankenkassen

  1. nigecus sagt:

    Ob die Krankenkassen durch die Finanzkrise in Finanzierungsschwierigkeiten geraten sind? Das können die bestimmt zurecht konstruieren.

  2. Thomas sagt:

    Auch Blog-Schreiber leiden unter der Finanzkrise! Es gibt krisenbedingt viel mehr Themen, über die man schreiben muß, und das führt zu körperlicher und seelischer Beanspruchung, sowie zur Abnutzung der Computer-Keyboards. Zum Ausgleich wären staatliche Fördermittel nur recht und billig!

  3. Physiker sagt:

    Den Krankenkassen reicht auch nie das Geld.

    Bei denen ist es fast wie bei der Bundesregierung.

    Egal wie viel man denen gibt, es reicht einfach nie.

  4. nigecus sagt:

    @Thomas
    Das ist natürlich ein Einwand! Daher sollten jedem Internetbenutzer pauschal… hmm … 100,000 Euro pro Monat überwiesen werden. ;)
    Weil „Internet“ als „Zukunftsbranche“ von „enormer wirtschaftspolitischer Bedeutung“ ist. Es wäre nur zu Schade wenn das „Human Capital“ in diesem so wichtigen „innovativen Zukunftsfeld“ sinken würde. Hier bestehen „nachhaltige Risiken“ für die „gesamte volkswirtschaftliche Entwicklung“, wenn unsere Regierung „hier nicht handelt“.

    @Physiker
    Da ist was dran…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: