Inflationserwartung USA wieder über 1%

Die wohl wichtigste Frage der aktuellen Geldpolitik ist die nach der Inflation. Krugman und seine Jünger sehen die Risiken ja eher bei fallenden Preisen (Deflation), während eine wachsende Schaar von Ökonomen angesichts der FED-Notenpresse vor Hyperinflation warnen. Jetzt ist die in Marktpreisen implizite Inflationsrate erstmals seit der Pleite von Lehman Brothers und dem darauf folgenden Deflationsschock wieder über 1% gestiegen.

Zinsdifferenz nominaler zu inflationindizierter Anleihen

Zinsdifferenz nominaler zu inflationindizierter Anleihen

4 Antworten zu Inflationserwartung USA wieder über 1%

  1. Wurde Zeit. Sonst wäre die ganze idee der quantitativen Lockerung eine Idee für science fiction.

    Was ist die implizite Inflation, die in der Grafik aufgetragen ist?

    btw: cooler blog.

  2. ketzerisch sagt:

    Die implizite Inflation ist abgeschätzt als Zinsdifferenz zwischen den inflationsindizierten und normalen nominalen Staatsanleihen.

  3. uups. Alles klar: Ich habe die rechte Skala übersehen. Mit der linken macht es keinen Sinn.

  4. […] wie am Vergleich der Rendite von inflationsindezierten mit “normalen” US-Bonds bei Verlorene Generation gezeigt […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: