HSH-Nordbank-Mahnmal

Ein Artikel im großartigen Blog „Stützen der Gesellschaft“ brachte mich auf folgenden Gedanken: Da das Stadion am Volkspark bald nicht mehr vom Namen des großen, schwarzen, kapitalverschlingenden Loches HSH-Nordbank geziert wird, muss Ersatz geschaffen werden. Es braucht ein solches memento mori für die Hybris von Banker und Politikern. Auch sollten zukünftige Entscheider immer wieder damit konfrontiert werden, wohin schlechte Aufsicht, falsches Risikomanagement und politische Seilschaften führen können. Deshalb:
– Sofortiger Baustopp der Elbphilharmonie!
– Sicherung des Torsos in seinem jetzigen Zustand!
– Umbennung in „HSH-Kubus- Mahnmal für die Opfer der Weltwirtschaftskrise“!

Dazu:

Eine Antwort zu HSH-Nordbank-Mahnmal

  1. MaxR sagt:

    Da gibts doch schon ein fertiges Haus – ein Mahnmal ohnegleichen: Das HRE-Hauptquartier, auf Schulden erbaut!

    Aber eigentlich sollte jede größere Stadt so ein Mahnmal haben …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: