Update Länderrisiko 06.03.2009

Hier die wöchentliche Übersicht darüber, was sich in Sachen Länderrisiko und Wahrscheinlichkeiten von Staatsbankrotten getan hat. Die aktuelle Gesamtliste wie immer hier.

USA

Eine tolle Verschwörungstheorie geistert durch die Blogs und Foren: Angeblich hat Hillary Clinton China zugesagt, dass sie Enteignungsrechte erhalten wenn sie weiterhin Staatsanleihen kaufen. Bei einen Ausfall der USA viele dann beispielsweise San Francisco an die Chinesen. Wahrscheinlichkeit, dass das stimmt: 0%.

Rang(von) Land Risikoprämie PD Bemerk. Rating
61 (61) USA 94 (2%) 17% AAA

Euroskeptiker

Schweiz

Martin Vollenwyder, der Finanzvorstand der Stadt Zürich, ist zuversichtlich, dass sich die Banken bis 2012 wieder aufrappeln. Der Finanzplatz bleibe auch ohne das Bankkundengeheimnis in der heutigen Form konkurrenzfähig, sagt er. Für den städtischen Haushalt rechnet Vollenwyder frühestens 2011 mit schwarzen Zahlen.

England

Kleinstädte laufen in Gefahr zu veröden. Geschäfte schliessen. Es drohen Geisterstädte. Die Local Government Association (LGA) will leere Geschäfte in Jungendzentren umwandeln, um die Entwicklung neuer sozialer Brennpunkte zu verhindern.

Rang(von) Land Risikoprämie PD Bemerk. Rating
8 (8) Island 863 (0%) 85% I,U,R BBB-
52 (53) Großbritanien 157 (8%) 27% U AAA
53 (54) Schweden 148 (5%) 26% AAA
56 (57) Dänemark 139 (4%) 25% AAA

Eurozone

Der „The Economist“ meint: Die Eurozone hält.

Jobs

Bislang fallen die Arbeitsplatzverluste geringer aus als in den USA. Eine Folge der starren Arbeitsmärkte. Das sollte uns nicht in falscher Sicherheit wiegen. Wenn die Kündigungsfrist sechs Monate oder mehr ist, statt 2 Wochen wie in den USA, dann kommen die Arbeitslosen ebend entsprechend später. Nach der Krise wird natürlich auch später wieder eingestellt.

Irland

Eine Übersicht über Irland in der Krise.

Rang(von) Land Risikoprämie PD Bemerk. Rating
35 (37) Irland 337 (4%) 50% U AAA
43 (45) Östereich 255 (10%) 41% AAA
44 (44) Griechenland 254 (4%) 41% U A-
47 (48) Slowakei 212 (1%) 35% AAA
48 (47) Slowenien 209 (-4%) 35% AAA
50 (52) Italien 194 (10%) 33% A+
54 (55) Spanien 146 (5%) 26% AA+
55 (56) Belgien 146 (7%) 26% AA+
57 (58) Portugal 135 (6%) 24% A+
58 (59) Niederlande 126 (8%) 23% AAA
60 (62) Frankreich 95 (8%) 18% U AAA
62 (63) Deutschland 89 (5%) 17% AAA
63 (64) Finland 89 (5%) 16% AAA
64 (65) Malta 22 (1%) 4% L A
65 (66) Zypern A+

Osteuropa

Rubini meint: Central and East Europe (CEE) has borrowed $1.4 trillion from BIS reporting banks abroad and most of it from Western European banks (USD 1.3 trillion).  Austria is far and away the Western European country most heavily exposed to the CEE region (via Austrian-based banks like Raiffeisen and Erste Bank).  These banks’ collective exposure to the region amounts to over 70% of Austria’s GDP.  Notably, however, other Western European countries’ total exposure is far less.  Belgium and Sweden are the next in line after Austria; their lenders’ total exposure to the region amounts to a still significant 20-25% of GDP.  Some fear that parent banks, if they get into trouble, could either fire-sell subsidiaries or simply walk away. Another concern is Europe’s fragmented regulatory system, which means that if a cross-border bank needs to be unwound, the process is likely to be extremely messy.

Aber alles halb so wild meint dieser Beitrag auf Roubinis RGE-Monitor – jedenfalls wenn Europa die richtigen Maßnahmen ergreift. Allerdings hat der EU-Gipfel entschieden, dass Maßnahmen erst bei Zahlungsschwierigkeiten eines Landes ergriffen werden sollen. Den Vorschlag Ungarns nach einem Hilfsfonds von 180 Milliarden für Mittel- und Osteuropa lehnten die EU-Staaten ab.

Auch ein schöner Rundumschlag zur Lage in Osteuropa.

Rang(von) Land Risikoprämie PD Bemerk. Rating
13 (13) Rumänien 694 (1%) 78% U,K BBB+
17 (18) Ungarn 598 (9%) 72% I,U,K,E A
19 (21) Kroatien 566 (10%) 70% BBB
24 (26) Türkei 501 (9%) 65% BB-
32 (36) Polen 352 (7%) 52% E A+
40 (41) Tschechien 300 (6%) 46% AA
70 (70) Serbien I BB-

Euro-Pegs

Lettland

Lettlands neuer Regierungschef hat den Ernst der Lage erkannt: „Wir müssen 1 Milliarde Euro sparen. Das ist riskant, aber die Alternative dazu ist der Staatsbankrott“.

Rang(von) Land Risikoprämie PD Bemerk. Rating
7 (7) Lettland 1109 (18%) 92% I,U,R,K,E BB+
9 (9) Litauen 746 (-5%) 80% U,K A+
15 (16) Bulgarien 653 (14%) 75% U,K A
16 (11) Estland 623 (-11%) 74% AA

Asien

Export

Even the portions of Asia that relied less on exports aren’t looking quite as good any more. The collapse in Asian exports over the fourth quarter was “nothing short of breath-taking”, said “Economic models and experience suggest that financial turmoil tends to transmit far more gradually into the real economy than has occurred this time around. In fact, the severity and rapidity of the fall in output exceeds anything we have ever seen before.”

Asean

Unter den Mitgliedern der Asean gibt es Differenzen über die Einrichtung eines Menschenrechtsinstituts. Kambodscha und Burma wehren sich, an einem Gipfeltreffen auch Menschenrechts-Aktivisten aus ihren Ländern zuzulassen.

Russland

Putin hat starken Gegenwind aus der russischen Armee. Ausgabenkürzungen dort dürften schwer durchzusetzen sein.

Indien und Malaysia

Haben schlechte Wachstumszahlen vorgelegt. Immerhin wachsen die noch, aber der soziale Druck wird ansteigen und damit der Druck auf die Politiker die Staatsausgaben zu erhöhen.

China

Absolut lesenswert: Chinas Dörfer leben von ihren Wanderarbeitern, die das Landleben verändert haben, wie ein Augenschein im Dorf Yi Jing zeigt. Die Wirtschaftskrise droht Millionen von Bauern die Gewissheit zu nehmen, sich langsam in eine bessere Zukunft schuften zu können. Unruhen drohen.

Es ist immer schwer aus China verlässliche Daten zu bekommen. Die Entwicklung der Einnahmen aus der Einkommenssteuer lassen die Situation schlimmer erscheinen, als die offiziellen Zahlen zu Arbeitseinkommen und Konsum.

Ein chinesischer Minister warnt derweil, dass das größte Risiko für China nicht langsames Wachstum, sondern Arbeitslosigkeit ist. Arbeitslosigkeit erhöhe die Wahrscheinlichkeit sozialer Unruhen. An sich nichts neues – aber wenn das sogar schon ein Regierungschinese sagt, dann ist die Gefahr akut.

Pakistan

Die pakistanische Armee hat nach eigenen Angaben die Taliban in der Region Bajur besiegt. Man kontrolliere jetzt die Gegend, in der die Islamisten einen eigenen Ministaat errichtet hätten, hiess es von Seiten der Armee.

Rang(von) Land Risikoprämie PD Bemerk. Rating
3 (3) Pakistan 2832 (0%) 100% L CCC+
6 (6) Kasachstan 1180 (-3%) 93% BBB-
11 (10) Russland 720 (-1%) 79% K BBB
12 (15) Indonesien 698 (10%) 78% BB-
20 (19) Vietnam 70% BB
29 (27) Philippinen 468 (4%) 63% BB-
31 (29) Korea 440 (1%) 60% A
37 (38) Thailand 316 (7%) 48% BBB+
38 (40) Malaysia 308 (6%) 47% A-
45 (49) Neuseeland 252 (33%) 40% AA+
46 (46) China 37% U A+
49 (51) Australien 209 (18%) 35% AAA
51 (50) Hong Kong 191 (4%) 32% AA+
59 (60) Japan 118 (14%) 21% AA
67 (68) Indien BBB-

Lateinamerika

Rang(von) Land Risikoprämie PD Bemerk. Rating
2 (2) Argentinien 3389 (10%) 100% B-
4 (4) Venezuela 2249 (-2%) 100% BB-
21 (22) El Salvador 516 (4%) 66% BB+
22 (23) Kolumbien 66% BB+
25 (25) Panama 497 (5%) 65% BB+
28 (24) Peru 474 (-1%) 63% BBB-
30 (31) Brasilien 447 (14%) 61% BBB-
41 (43) Chile 284 (8%) 44% A+
66 (67) Ecuador #WERT! 0% Ausfall
68 (69) Guatemala #WERT! 0% BB
69 (32) Costa Rica 0 (-100%) 0% BB
71 (71) Uruguay #WERT! 0% BB-

Afrika

Rang(von) Land Risikoprämie PD Bemerk. Rating
27 (28) Südafrika 478 (7%) 63% BBB+
34 (33) Marocco 346 (3%) 51% BB+
36 (34) Tunesien 327 (-2%) 49% BBB

Naher Osten

Rang(von) Land Risikoprämie PD Bemerk. Rating
5 (5) Irak 1625 (0%) 98% L
10 (12) Dubai 732 (6%) 79%
14 (14) Ägypten 660 (1%) 76% BB+
18 (17) Bahrain 574 (1%) 70% A
23 (20) Libanon 514 (-1%) 66% B-
26 (30) Abu Dhabi 480 (11%) 64% AA
33 (35) Katar 349 (5%) 51% AA-
39 (42) Saudi Arabien 303 (10%) 46% AA-
42 (39) Israel 257 (-12%) 41% A

Nicht-EU

Rang(von) Land Risikoprämie PD Bemerk. Rating
1 (1) Ukraine 3933 (20%) 100% I,U CCC+
Weißrussland K B+
Albanien K

Generelles

Gold

Welt: Soviel Gold haben die einzelnen Staaten. Bei schwachen Gemüt bitte nicht lesen, denn es ist erschreckend wenig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: