Rick Santelli: War der Ausbruch geplant?

Rick Santelli hat sich im CNBC über das Obama-Hypothekenprogramm aufgeregt. Dadurch wurde er über Nacht in der Blogosphäre berühmt. Nun hat der Playboy (sic!) Indizien ausgegraben, dass die Sache eine vorbereitete Kampangne der Republikaner war.

Die Website „chicagoteaparty.com“ wurde nämlich bereits im August 2008 reserviert – und zwar von einem republikanischen Kampanero. Ich kann nicht beurteilen, ob da was dran ist. Die Story des Playboy klingt gut recherchiert und es könnte stimmen. Aber selbst wenn: Es ändert nichts daran, dass Santelli recht hatte.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: