Länderpleiten seit 1800

Ich habe einmal ein bisschen in den Archiven gestöbert und einen Zeitstrahl mit Länderausfällen seit 1800 erstellt.

Staatspleiten seit 1800

Staatspleiten seit 1800

Die blauen Punkte zeigen die Anzahl der Ausfälle in dem entsprechenden Jahr. Die rote Linie glättet die Daten zur besseren Übersichtlichkeit. Die Grafik enthält nur solche Zahlungsausfälle, die nicht auf einen Krieg zurückzuführen sind.

Eine Liste mit aktuellen Wahrscheinlichkeiten von Länderpleiten gibt es hier.

Update 22.01.2009:

Noch weiter in die Vergangenheit geht der „The Economist„:

LENDING is a sober business punctuated by odd moments of lunacy. Genoese lenders‘ indulgence of Philip II of Spain’s expensive taste for warfare caused not only the world’s first sovereign bankruptcy in 1557, but the second, third and fourth as well. Lenders recycled petrodollars to third-world countries in the 1970s in the wilfully naive belief that countries, because they cannot go bust, will not default.

Eine Antwort zu Länderpleiten seit 1800

  1. Ich glaub, ich spinne. Da studier ich das Thema seit Jahren in London, und nun finde ich dies auf deutsch, nachdem ich http://NationaleSchulden.eu gebaut habe.

    Welch eine Perspektive! Welche statistischen Entdeckungen! Und welche perfiden Methoden, mit Geld die Welt zu regieren!

    1000 DANK!

    Leider klappte das Abonnieren nicht, obgleich ich auch mit WordPress arbeite.

    More power to your blogging elbows!!!

    Sabine Kurjo [dt. Version]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: