Commerzbank und Staatshilfen: Erst verteufelt, dann umarmt…

Soweit ist es also gekommen. Ackermann wäre es peinlich Geld vom Staat annehmen zu müssen. Der Commerzbank sollte es auch peinlich sein. Nicht, weil es per se für die Bank schlimm ist Hilfe anzunehmen, sondern weil die Commerzbank ja selber jahrelang gegen Staatshilfen gewettert hat – aber nur solange die anderen in den Genuss der Hilfen kamen.

Es ist zum Beispiel nicht lange her, da hat die Commerzbank die Sparkassen und Landesbanken wegen der Staatsgarantien bei EU angeschwärzt. Grund: Die Garantien sind Wettbewerbsverzerrung. Stimmt, das sind sie. Aber wieso findet die Commerzbank das nun nicht mehr? Ist die Staatshilfe für eine Privatbank, die die Finanzkrise zu lange unterschätzte, auf einmal keine Wettbewerbsverzerrung mehr?

Bitte nicht falsch verstehen. Ich halte Landesbanken für eine weitgehend unnötige Erfindung. Staatshilfen ebenso. Aber den Meinungsumschwung finde ich ungeheuerlich: Gestern noch ein Kritiker der Staatshilfen, heute auf Platz eins der Nutznießer.

Advertisements

2 Responses to Commerzbank und Staatshilfen: Erst verteufelt, dann umarmt…

  1. Jan sagt:

    Irgendwann muss man auch als Bankenvorstand der Realität ins Auge sehen – wer weiß, welche Bank als nächste die sich jetzt bietende Chance ergreifen wird (muss). Angesichts der dadurch möglichen staatlichen Einflussnahme kann eine solche Entscheidung eigentlich nur im Angesicht des Untergang gefallen sein. Oder der Vorstand beweist eine selbstlose Objektivität, die alleine der Zukunftssicherung dient.

    http://www.kurz-nachgedacht.de/bankenkrise/commerzbank-unter-staatlicher-kontrolle/

  2. ketzerisch sagt:

    Ja, dass können wir festhalten: Die waren fertig mit der Welt und konnten nicht anders als die Gelder annehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: