Katholisches Google

Eigentlich finde ich die Idee einer katholischen Suchmaschine für sich genommen schon bizarr. Das Herausfiltern von Anzüglichem kann ich ja noch verstehen, aber wer es nicht haben will kann ja auch so den Altersfilter bei der Suchmaschine aktivieren. Bzw. meistens reicht es ja ihn erst gar nicht zu deaktivieren. Was aber soll ein CatholicGoogle noch mehr bringen?

Genauer müsste man wohl fragen: „Was soll es noch weniger bringen?“. Denn jede Zusatzfunktion ist ja mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein Filter. Die Antwort fällt hier jedoch recht einfach: Nicht viel weniger. Ich habe mir natürlich gleich den Spaß gemacht nach „Sex“ zu suchen und erhielt folgendes Ergebnis:

catholicgoogle

Ob die GoogleAds so im Sinne der Macher der Suchmaschine sind?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: