Marshall-Plan für Amerika

Die amerikanische Wirtschaft ist am Boden. Vielleicht nicht ganz so wie die deutsche nach dem zweiten Weltkrieg, aber tief genug um Akio Mikuni, Chef der japanischen Ratingagentur Mikuni & Co, dazu zu veranlassen nach einem Marshall-Plan für die USA zu rufen.Hier die Hauptansichten Akio Mikuni’s aus dem Bloomberg-Artikel:

  • Der Dollar könnte 40% an Wert verlieren.
  • Die USA werden Probleme bekommen sich Geld zu leihen. Japan könnnte mit Schuldenerlasse aushelfen.
  • Japan könnte auch – wie beim Marshall-Plan – direkt in den USA die Infrastruktur aufbauen.
  • Japan muss auch akzeptieren, dass eine Yen-Aufwertung notwendig ist zum Abbau des Handelsungleichgewichts.

2 Antworten zu Marshall-Plan für Amerika

  1. work and travel sagt:

    Is there any information about this subject in other languages?

  2. ketzerisch sagt:

    The cited Bloomberg article is English. See here. Which other language do you prefer?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: