Stagdeflation in USA (Fortsetzung)

Wie angekündigt sind die Daten zum Einkaufsmanagerindex deutlich schlechter ausgefallen als erwartet. Der Index fiel zwar nicht auf die von der Credit Suisse befürchteten 37,8%, aber blieb mit 38,9% deutlich unter der Konsensschätzung von 42%.

Interessant ist es sich die Einzelauswertungen im Originalbericht anzuschauen.

MANUFACTURING AT A GLANCE
OCTOBER 2008
Index Series
Index
October
Series
Index
September
Percentage
Point
Change
Direction
PMI 38.9 43.5 -4.6 Contracting
New Orders 32.2 38.8 -6.6 Contracting
Production 34.1 40.8 -6.7 Contracting
Employment 34.6 41.8 -7.2 Contracting
Supplier Deliveries 49.2 52.5 -3.3 Faster
Inventories 44.3 43.4 +0.9 Contracting
Customers‘ Inventories 55.0 53.5 +1.5 Too High
Prices 37.0 53.5 -16.5 Decreasing
Backlog of Orders 29.5 35.0 -5.5 Contracting
Exports 41.0 52.0 -11.0 Contracting
Imports 41.0 44.0 -3.0 Contracting
OVERALL ECONOMY Contracting
Manufacturing Sector Contracting

Eigentlich jeder Teilindex bewegt sich in die falsche Richtung und deutet auf eine Verschlechterung der Lage hin. Wenn man sich die Einzelwerte für die Industrien anschaut, dann ist die Lage schlechter als zuvor in jeder einzelnen Industrie.

Einzige Ausnahme ist hier: „Kleidung, Leder und verwandtes“. Amerika zieh Dich warm an – der Winter wird kalt.

Eine Antwort zu Stagdeflation in USA (Fortsetzung)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: